Archiv

Stöbern Sie hier in vergangenen Veranstaltungen und Terminen


Kooperationsvertrag mit Roche am 12.05.2015

Die Schülersprecherin, das BO-Team mit dem Fördervereinsvorsitzenden und dem "Roche-Rapper" sowie die Schulleitung der Kerschensteinerschule mit den Kooperationspartnern der Roche Diagnostics GmbH

Mannheim, 12. Mai 2015 Schulpartnerschaften 2015 - 2018 Roche Diagnostics unterzeichnet Kooperationsverträge mit neun Schulen.

Schülerinnen und Schülern den großen Schritt von der Schule ins Berufsleben erleichtern - das ist das Ziel der "Schulpartnerschaften 2015 - 2018". Schon seit vielen Jahren pflegt das Unternehmen intensive Kontakte zu den Schulen der Stadt und der Region, um die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen zu stärken. Heute unterzeichnet Roche Diagnostics die Kooperationsverträge mit neun Schulen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. An der Feierstunde nehmen Dr. Ulrike Freundlieb, Bürgermeisterin für Bildung, Jugend und Gesundheit der Stadt Mannheim, Vertreter aus Schulen, Schulbehörden, Politik, Wirtschaft, der IHK Rhein-Neckar und die Rektorinnen und Rektoren der neuen Partnerschulen sowie Vertreterinnen und Vertreter des Lehrerkollegiums, der Elternbeiräte und der Schülerschaft teil."Ziel unserer Schulpartnerschaften ist es, Schülerinnen und Schüler auf dem Weg in ihre berufliche Zukunft zu unterstützen. Die Zusammenarbeit ist dabei die Grundlage für den Erfolg und bietet eine hervorragende Möglichkeit, dass sich viele Chancen für alle Beteiligten ergeben", sagt Elke Schüler, Personalleiterin der Roche Diagnostics GmbH. "Der Austausch und die Arbeit mit jungen Menschen bedeutet auch für uns, zu lernen, gemeinsame Erfahrungen zu machen und sich gegenseitig mit vielen Ideen zu inspirieren."Dem Projekt gehören sechs Mannheimer Schulen (Geschwister-Scholl-Gymnasium, Kerschensteiner Gemeinschaftsschule, Moll-Gymnasium, Pfingstberg-Schule, Seckenheim-Schule und Waldschule) sowie die Anne-Frank-Realschule, Ludwigshafen, die Friedrich-Schiller-Realschule, Frankenthal, und das Lessing-Gymnasium, Lampertheim, an.Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb betont: "Nach 2007 und 2011 wird Roche in diesem Jahr bereits zum dritten Mal Kooperationsverträge mit Schulen unterzeichnen, und das freut mich als Bildungsbürgermeisterin der Stadt Mannheim besonders. Denn ähnlich wie wir verfolgt auch Roche Diagnostics das Ziel, Schülerinnen und Schüler bei der beruflichen Orientierung optimal zu unterstützen. Ein großes Dankeschön möchte ich daher abschließend noch einmal an Roche Diagnostics für die geleistete Arbeit und die Übernahme der Schulpartnerschaften richten. Dafür, dass Sie die Schulen nicht nur materiell, sondern auch finanziell unterstützen und bei Schulprojekten sowie Veranstaltungen mitwirken."Die Verträge mit einer Laufzeit von drei Jahren legen die Rahmenbedingungen für eine intensive Zusammenarbeit von Schule, Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Unternehmen fest. Der Schulterschluss dieses "pädagogischen Vierecks" soll Schülerinnen und Schüler bei der beruflichen Orientierung unterstützen und ihre Ausbildungsreife fördern. Dabei stellt das Unternehmen beispielsweise Fortbildungsmaßnahmen für das Lehrerkollegium zur Verfügung, hilft bei der Gestaltung von Projektwochen oder bietet Bewerber-Trainings und Informations-Veranstaltungen zu einzelnen Ausbildungsberufen an. Zudem soll ein interschulisches Netzwerk aufgebaut werden. Durch gegenseitige Hospitationen oder schulübergreifende Wettbewerbe können die unterschiedlich ausgeprägten Kompetenzen gemeinsam genutzt werden. Ein weiterer Projektschwerpunkt der "Schulpartnerschaften 2015 - 2018" zielt darauf, das Interesse der Eltern zu stärken und sie enger in die schulische und berufliche Entwicklung ihrer Kinder mit einzubeziehen.Das Engagement für Schulen aus der Region und die Pflege der Schulpartnerschaften sind essentieller Bestandteil der Roche-Unternehmenskultur. Roche Diagnostics bietet Ausbildungs- und duale Studienplätze in den Bereichen kaufmännische, naturwissenschaftliche, technische und IT-Berufe an. Derzeit bildet das Unternehmen am Standort Mannheim rund 300 Auszubildende in 15 Berufen aus. Für die Rhein-Neckar-Region ist Roche einer der wichtigsten Arbeitgeber und Investoren.

Impressionen der Feierstunde

  

Begrüßung und das Logo der Schulpartnerschaft

   

Dominick aus der 8b mit dem selbstgeschriebenen Roche Rap

Über Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit größtes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, eines zentralen strategischen Ansatzes von Roche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 24 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika. Die Roche-Gruppe beschäftigte 2014 weltweit über 88.500 Mitarbeitende, investierte 8,9 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 15.000 Mitarbeitende, davon rund 8.000 in Mannheim.Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com und www.roche.de.

Die Schulleiterin Frau Senger mit den Kooperationspartnerinnen der Roche Diagnostics GmbH

 

 

AHA-Börse am 22.04.2015

Am Mittwoch, den 22.04.15, fand wieder die alljährliche AHA-Börse in den Räumen der Kerschensteinerschule statt.

Verschiedene Betriebe, Unternehmen und Institutionen wie Roche, Unilever, Die Post, SCA, Mercedes Benz, Agentur für Arbeit, Bäckerhandwerk, Aldi Süd u.v.m. stellten sich in der Turnhalle vor und standen den Schülern/innen Rede und Antwort. Durch Infomaterial, Tipps und dem praktischen Austesten von Fähigkeiten erhielten die Schüler/innen einen guten Einblick in die Berufswelt.

In sechs unterschiedlichen Workshops erhielten die Schüler/innen der KST, der Geschwister-Scholl-Schule, der Vogelstangschule und der Waldschule zudem praktische Einblicke und Informationen zu Themen wie "Last-Minute-Jobs", "Online-Bewerbung", "Ausbildungsknigge" oder dem Beruf "Erzieher/in".

Eindrücke von der AHA-Börse

                                                                       

 

Die Handwerkskammer Mannheim

"Die Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim bietet dir bei den Werkstatt-Tagen die Möglichkeit viele verschiedene Berufsfelder kennen zu lernen und diese auch praktisch auszuprobieren. Du hast die Chance daran teilzunehmen! Also informiere dich jetzt und erfahre mehr über die Werkstatt-Tage auf unserer Homepage":

 

Ein weiterer Baustein auf dem Weg in die Zukunft:

Kooperationsvertrag mit Unilever

Am 23.09.2014 trafen sich Herr Bassauer von Unilever, Frau Wolf von der IHK und die Schulleitung mit dem BO-Team unserer Schule zum gemeinsamen Unterzeichnen des Kooperationsvertrages zwischen Unilever und der Kerschensteinerschule. Dabei erhielten alle eine Werksführung, bei der die Produktion der Dove-Seife gezeigt und erklärt wurde.

Herr Bassauer, Frau Senger und Herr Breitwieser beim Unterzeichnen des Vetrages

Inhalte des Vertrages sind neben der Bereitstellung von Praktikumsplätzen Werksbesichtigungen für SchülerInnen und LehrerInnen, Azubis als Ausbildungsbotschafter an unserer Schule, wichtige Bewerbungs- und Einstellungs(test)informationen und die Teilnahme am Girls´Day. Wir freuen uns über und auf die gute Zusammenarbeit!

Frau Wolf von der IHK und Frau Senger

Frau Wolf von der IHK mit Herrn Bassauer von Unilever

Frau Wolf (IHK Mannheim), Frau Senger (Rektorin der KST), Frau Schmitt (BO), Frau Armbrust (BO), Herr Breitwieser (Konrektor der KST), Herr Bassauer (Unilever) bei der Werksführung

Zur Werksführung gehörte auch die entsprechende Schutzkleidung: Haarnetz, Kittel, Schutzbrille und Sicherheitsschuhe.

 

Hertie-Stiftung unterstützt im Rahmen der Ausbildungslotsen-Förderung unsere GMS

Gerne öffneten wir am 29.01.14 die Türen unserer Schule für die beiden Damen der Hertie-Stiftung Frau Wiegmann und Frau Pittroff. Die Stiftung begleitet die Maßnahme der "Ausbildungslotsen", die von der Stadt Mannheim und der Agentur für Arbeit  federführend (und dankenswerterweise)  unterstützt wird. Im Rahmen dessen wurden unserem Ausbildungslotse Herrn Böppler und dem Tandemlehrer Herrn Breitwieser ein "BO-Notfallset" überreicht. Die Jugendlichen können nun ab sofort auf "Erste Hilfe" im Bezug auf Bewerbung oder Besuch eines Ausbildungsbetriebes zurückgreifen. Fahrkarten, Memory-Sticks, Klarsichthüllen oder auch eine kleine finanzielle Unterstützung erleichtern es den Schülern unserer Schule nun, den Weg zur Bewerbung oder in die Ausbildung  zu finden.

Frau Wiegmann und ihre Kollegin machten anschließend noch einen kleinen Rundgang durch unsere GMS. Dabei zeigten sie sich von unserer Arbeit, den Leitideen und den tatsächlichen Umsetzungen enorm beeindruckt. "Eine solche Schulform kann man sich nur für alle Kinder wünschen; da würde ich auch wieder gerne Schülerin sein", sagte Frau Wiegmann im Gespräch mit Frau Schmitt und Herrn Breitwieser.

Die individuelle Förderung und Lernwege-Planung jedes Kindes sowie die Leistungsrückmeldung mit unseren Leistungsprofilen ohne Notengebung haben es ihr hierbei besonders angetan. Gerade im Bezug auf Ausbildungssuche und Passgenauigkeit von Bewerbern und Betrieben ist unser Konzept ein Meilenstein an Effektivität. Die Persönlichkeit und die tatsächlichen Fähigkeiten sowie die Föderung des Schülers stehen im Vordergrund unserer Schulgemeinschaft.

Herr Böppler, Frau Schmitt und Herr Breitwieser bedanken sich sehr für das "Notfall-Set" im Namen der Schüler und Schülerinnen unserer Schule.

  

  Frau Wiegmann, Frau Pittroff und Herr Böppler bei der "Notfall-Set"-Übergabe


"Löcher" - Theaterstück der Klasse 7c

Mit furiosem Erfolg spielte die Klasse 7c in 2 Vorstellungen eine Inszenierung nach dem Roman "Löcher" von Louis Sachar.
Die Klasse wuchs in ihrem Spiel über sich hinaus. Live-Musik von Niklas Sator unterstrich das Stück.
Inszenierung: Isabel Mössner
Pädagogische Begleitung: Beate Gertz und Renate Winkel

    


Eltern kämpfen für einen Schulfrieden bezüglich der Gemeinschaftsschulen (siehe auch Link).

Elternbeiratsvorsitzende Nicole Geikler, Anette Trube vom Verein der Gemeinschaftsschulen und Sabine Leber- Hoischen vom GEB Mannheim sammeln trotz eisigem Wetter Unterschriften, um die Ausstattung und Ausrichtung der GMSen parteiunabhängig für die nächsten Jahre zu sichern.


http://www.verein-gemeinschaftsschulen-bw.org/


Besser lernen durch Kunst und Kultur

Kulturschule wird Modell der kulturellen Schulentwicklung


Wir freuen uns über den 2. Platz für "Das Soldatending" - eine Performance mit unserer Praxisklasse und zeitraumexit


Veranstaltung "Flucht-Vertreibung-Ankommen" im Otto-Bauder-Haus. Die Klasse 9b stellt Flüchtlingen Fragen.

 

Der Journalist Abdu Alter aus Libyen erzählt von seiner Flucht. Auf drei Sprachen - Englisch, Deutsch und Arabisch - kommunizieren die SchülerInnen mit ihm. Auch erfahren die SchülerInnen Vieles über die Flucht einer vor 32 Jahren nach Deutschland gekommen Eritreerin, die seitdem als Altenpflegerin in Mannheim tätig ist. Wir erhalten Einblicke in eine Welt voller Angst, Schmerz und Verfolgung, aber auch voller Dankbarkeit und Hoffnung.


Schülergruppe gewinnt den 3. Platz beim Physik-Wettbewerb bei Explore Science

Eine Gruppe von Schülern der 6. Klassen unter der Leitung von Klassenlehrer Christoph Kilthau gewinnt beim "Ei-Schleuder"-Physikwettbewerb bei Explore Science den 3. Platz. Die Aufgabe war, eine Apparatur zu bauen, mit der man ein rohes Ei - ohne es zu beschädigen - in ein 10 Meter entferntes Zielfeld katapultieren sollte. Zusätzlich musste ein 3 Meter hohes Netz überwunden werden. Die Gruppe schaffte es, dreimal in das Zielfeld zu treffen und belegte mit 15 von 30 möglichen Punkten den 3. Platz unter mehr als 200 Teilnehmergruppen. Dankend wurden die Siegerurkunden und das Preisgeld von 100 Euro angenommen. 

http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/bewegende-physik-lektionen-im-park-1.2327270

  


Wenn Götter reisen...

 

Es ist ruhig geworden im Olymp, der Heimat der griechischen Götterfamilie. Von den Menschen vergessen, langweilen sich die Götterkinder und beginnen zu rebellieren.

Um dem Unmut seiner Göttergattin Hera zu entgehen, beschließt Zeus, der Göttervater, eine Reise zur Erde zu unternehmen, gefolgt von seiner Kinderschar.

Sein Ziel ist es, die Menschen wieder für sich einzunehmen. Auf der Erde angekommen, müssen die Götter feststellen, dass die Menschen herzlos und gemein sind.

Eins Tages taucht Hades mit seinem Gefolge auf, der Gott der Unterwelt und Bruder von Zeus. Schnell wird klar, dass er hinter all dem Bösen steckt. Er will die Menschen beherrschen, doch das kann Zeus nicht zulassen. Es kommt zum Kampf zwischen Zeus und Hades.

 

Die Eigenproduktion „Wenn Götter reisen…..“ der Klasse 6a unter Leitung der Theaterpädagogin Isabel Mössner und den beiden Klassenlehrern Frau Stemberg und Herr Kilthau feierte am 16.07. 2015 in der Gymnastikhalle der Kerschensteiner Schule Premiere und wurde von dem Publikum begeistert aufgenommen. Auch die Vorstellungen am Freitagvormittag und die Abendvorstellung für Eltern, Familie und Freunde wurden mit jubelndem Applaus belohnt.

 

              


 

Wir sind Kulturschule 2020!

Schülersprecherin Irem, Fr. Schmitt, Hr. Sautermeister von zeitraumexit, Konrektor Hr. Breitwieser, Kunstlehrer Hr. Wagner.Nicht auf dem Bild: Fr. Gertz, Fr. Senger

Am 15.06.15 bekam die Kerschensteiner GMS als eine von nur 10 Schulen landesweit von Herrn Kulturminister Stoch und der Karl Schlecht Stiftung den Kulturschule-Preis überreicht. Für die kommenden fünf Jahre werden wir für kulturelle Bildung und Projekte mit jährlich 10.000 EUR unterstützt. (Link)


"Das Soldatending" - Performance der Klasse 9k im zeitraumexit Mannheim - war ein voller Erfolg.

"Und wo steht ihr eigentlich?"

"Was bedeutet Soldat-Sein?"

"Was ist überhaupt Ehre?"


Auch "tschäänau on stage" war ein voller Erfolg!

Am 03.07.15 konnten die SchülerInnen der umliegenden Schulen, insbesondere aber von der KST, bei der Abschlussveranstaltung von "tschäänau on stage" endlich zeigen, was sie in den letzten Wochen zusammen mit einem Spraykünstler aus Mannheim, der auch das Logo gestaltete, einer Tanz- und einer Vocal-Trainerin und dem Lehrer der KST-Schulband "Beadheadz" und der InPop-Band unter der Leitung des Jugendamtes Schönau alles auf die Beine gestellt hatten. Und das war enorm! Trotz der tropischen Hitze waren viele Gäste gekommen, die sich begeistert zeigten. Vom Schülercafé wurden alle kostenlos mit kühlen Getränken und Snacks versorgt.

Hier gibt es ein paar Eindrücke vom gelungenen Event:

   

Ivana mit Vocal-Coach und Backgroundband / Hip-Hop der "Jungs aus der Nachbarschaft" 

    

Die Schulband mit Rapper Dominick            /         Street-Dance        /      Die Schulband mit wunderschönen Stimmen

     

Schulband- und InPop-Leiter Christoph Kilthau / eine hoch begeisterte Frau Sponagel / Frau Senger im Interview

 

Die professionelle Street-Dance-Gruppe  /  und alle Teilnehmer zu "Happy" nochmal auf der Bühne

Hier geht es zur Radiosendung zu "tschäänau on stage"!


Teilnahme am Wettbewerb "Duckomenta" des REM 14/15

 

Die Klasse 9a hat zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Ferdinand am Kreativ-Wettbewerb des REM teilgenommen.

Die Vorbereitung:

  

Die Ergebnisse:

    

Akademieauftakt

Am 22.06.2015 waren drei Schülerinnen und Schüler der KGS beim Akademieauftakt von Teach First Deutschland und haben mit einer motivierenden und mitreißenden Rede die 60 neuen "Fellows" begrüßt. Auch an der KGS arbeitet die Teach First Fellow Theresa Weippert. Sie unterstützt vor allem in den Abschlussklassen im Unterricht und bei der Berufsorientierung.

    


"Work hard - get smart" Lerncamp

Vier Städte, 40 Schüler, 5 Tage: Zusammen mit anderen paukten 15 Schülerinnen und Schüler aus der KGS zwei Wochen vor den Abschlussprüfungen nochmal so richtig. Fünf Teach First Fellows hatten ein Lerncamp organisiert, um die Schülerinnen und Schüler in intensiven Lernzeiten für die Prüfungen fit zu machen. Doch auch Freizeit, Musik und Sport kamen nicht zu kurz.

 

 


Migrationsbeirat

Am 06.05.15 stellte sich die gemeinnnützige Bildungsorganisation Teach First Deutschland in einer Sitzung des Migrationsbeirats vor, um ihre Arbeit genauer zu erklären.

Auch fünf SchülerInnen aus der KGS waren zusammen mit der Teach First Fellow Theresa Weippert dabei und tauschten sich in Gesprächsgruppen mit den Politikern und Teach First Vertretern über Bildungsgerechtigkeit aus.

 


"Auf dem Dilsberg begann vielleicht so manche Karriere" (RNZ)

Fünf SchülerInnen unserer Schülerband "Beatheadz" waren beim Abschlusskonzert des 3-tägigen POPCAMPS der Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis im Kommandantenhaus Burg Dilsberg als jüngste Mitglieder mit dabei.

Link RNZ

Link Dilsberg

Fotos vom POPCAMP

        


Hinterweidenthal - wir kommen! Outdoor-Neigungsgruppe im Aufbruch

  


Kooperationsvertrag mit Roche am 12.05.15

Schulpartnerschaften 2015 - 2018

Roche Diagnostics unterzeichnet Kooperationsverträge mit neun Schulen

Schülerinnen und Schülern den großen Schritt von der Schule ins Berufsleben erleichtern - das ist das Ziel der "Schulpartnerschaften 2015 - 2018". Schon seit vielen Jahren pflegt das Unternehmen intensive Kontakte zu den Schulen der Stadt und der Region, um die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen zu stärken. Heute unterzeichnet Roche Diagnostics die Kooperationsverträge mit neun Schulen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. 

Mehr über die Kooperation und Roche erfahren Sie hier.


Fachtagung Waldorfschule und Gemeinschaftsschule

SchülerInnen der 6. Klasse beim Cajonbau in Zusammenarbeit mit der Universität Karlsruhe und der Freien Waldorfschule Mannheim

          

An der diesjährigen Fachtagung Waldorfschule und Gemeinschaftsschule musizierten Schüler der 6. Klasse mit ihren im Workshop "Klassenmusizieren" selbstgebauten Cajons.

    

  


 

Nacht der Kunst und Genüsse

Auch in diesem Jahr war unsere Schule wieder an der "Langen Nacht der Kunst und Genüsse" beteiligt. Die Schüler boten selbst gekochte Marmelade, eigene Ketchupkreationen sowie Kunsthandwerk an. Außerdem stellten die Schüler Werke aus dem Talentfach Kunst aus. Viele Schuleltern, Schüler, aber auch andere Interessierte waren vor Ort. Sogar der Landtagsabgeordnete Herr Dr. Fulst-Blei besuchte uns!

    


Grillfest der 5. Klassen

Bei sonnigem Wetter trafen sich die Eltern, Lehrer und Schüler der neuen 5. Klassen zum gemeinsamen Grillen.
Alle waren sich einig: Ein tolles gemeinsames Event!

    

    


Einschulung der neuen LG 5

Am Dienstag, den 16.09.14 wurden die neuen Lerngruppen 5 eingeschult. Herzlich Willkommen an der Kerschensteiner Gemeinschaftsschule!

Begrüßung von Frau Senger und Herrn Breitwieser, die LehrerInnen der LG 5 stellen sich vor

Alle Luftballons sind mit Wünschen der 5.-Klässler bestückt

und geben ein wunderschön buntes Bild ab

Einschulung der neuen 5.-Klässler (Link)


Kooperationsvertrag mit Unilever (Link)

Frau Wolf (IHK Mannheim), Frau Senger (Rektorin der KST), Frau Schmitt (BO), Frau Armbrust (BO), Herr Breitwieser (Konrektor der KST), Herr Bassauer (Unilever) bei der Werksführung


Auch in den Ferien wurde gewerkelt.

Fördervereinsvorsitzender Roland Gusdorf installierte in den Sommerferien die Kletterwand, damit unsere Schüler/innen sie rechtzeitig zum Start nutzen können. Dank dem Förderverein können auch viele andere Aktionen durchgeführt und Investitionen getätigt werden. Selbstverständlich freuen wir uns über Ihre Unterstützung!


"SCHÜLER KÄMPFEN UMS IMAGE" (Zum Artikel einfach Link anklicken)

Artikel "Schönauer Mosaik" (Zum Artikel einfach Link anklicken)

GLÜCKLICH SEIN auf der Schönau - ein Fotowettbewerb von und mit Schülern/innen der 8. Klassen

Schülerin Annabel zeigt ihr glückliches Lächeln


 

Die Christoffel Blindenmission an der Kerschensteinerschule (11.04.14) 

(zum Vergrößern auf die Fotos klicken)


 

Bildungsreise Schweiz 

Lehrer der Gemeinschaftsschule zur Bildungsreise in die Schweiz

Am 5.5.2014 waren 11 Kollegen und Frau Senger zu Besuch in der Sekundarschule in Bürglen, um neue Anregungen zur Entwicklung unseres Konzepts zu bekommen.

Die Lernbüros an der Sekundarschule in Bürglen

Individuelle Arbeitsplätze und PC-Zugänge


 

Schulband beim Schönauer Open Air 2014

Bei sonnigem Wetter zeigte sich unsere Schulband am Wochenende beim 1. Schönauer Open Air mal wieder superprofessionell. Nach dem Auftritt, war die Anerkennung des Publikums groß. "Ein super Sound!" sagten zahlreiche Besucher.

AHA- Börse am 22.04.2015

Am Mittwoch, den 22.04.15, fand wieder die alljährliche AHA-Börse in den Räumen der Kerschensteinerschule statt.

Verschiedene Betriebe, Unternehmen und Institutionen wie Roche, Unilever, Die Post, SCA, Mercedes Benz, Agentur für Arbeit, Bäckerhandwerk, Aldi Süd u.v.m. stellten sich in der Turnhalle vor und standen den Schülern/innen Rede und Antwort. Durch Infomaterial, Tipps und dem praktischen Austesten von Fähigkeiten erhielten die Schüler/innen einen guten Einblick in die Berufswelt.

In sechs unterschiedlichen Workshops erhielten die Schüler/innen der KST, der Geschwister-Scholl-Schule, der Vogelstangschule und der Waldschule zudem praktische Einblicke und Informationen zu Themen wie "Last-Minute-Jobs", "Online-Bewerbung", "Ausbildungsknigge" oder dem Beruf "Erzieher/in".

Eindrücke von der AHA-Börse

               

Tag der offenen Tür an der Kerschensteiner GMS (Zum Artikel einfach Link anklicken)

Impressionen vom Tag der offenen Tür im März 2014 

"Abrahams Zelt"

"Schülertaxis"

Die Schülerfirma "Snackstyler"

MNT-Versuche

Kunstprojekt

Schulband

Beim Fruchtspieße-Zubereiten

"Wir bauen Flieger"

Boxen mit Charly Graf