Wegbegleiter für alle Kinder

"Ich arbeite gerne hier, weil ich die Arbeit im Tandem toll finde und wir viel Spaß mit unseren Schülern haben."  D. Scherf

Hier möchten sich die Menschen vorstellen, die sich Tag für Tag Gedanken um Ihre Kinder machen – lernen Sie sie kennen!

Das Kollegium der Kerschensteiner GMS 2014/2015

Sekretariat Frau Ritter 

Hausmeister Herr Schaub 

Unsere Schulsozialarbeiterinnen Frau Gaspar, Frau Mössner und Frau Rubic-Tagmann, ohne die viele Gespräche und Aktionen in unserer Schule gar nicht stattfinden könnten. Daher sind wir sehr dankbar, solch kompetente und hilfsbereite Ansprechpartnerinnen zu haben!

Die Aufgabengebiete der Schulsozialarbeiterinnen sind breit gefächert:

  • Gespräche mit SchülernInnen, Eltern und LehrerInnen führen
  • Kontaktaufnahme zu anderen außerschulischen Stellen (Experten, Therapeuten etc.)
  • Beaufsichtigung und Mitgestaltung des Schülercafés
  • Konfliktlösung in neutralem Raum zwischen allen Beteiligten
  • Sozialtraining
  • Gewaltpräventionstraining
  • "Sich kennenlernen und miteinander umgehen" in Klasse 5
  • Unterstützung bei Ausflügen oder anderen Veranstaltungen
  • u.v.m.

Die Teach First Fellow Frau Eigbrecht unterstützt die Kollegen und Kolleginnen in den Klassen und die Kinder mit einem speziellen Sprachförderprogramm.

Das Mensa-Team sorgt dafür, dass die SchülerInnen täglich eine warme Mahlzeit erhalten und nehmen sich dabei immer wieder Zeit für ein kurzes Gespräch mit den Kindern. Zudem achten sie auf die Einhaltung der Mensaordung.

Bei der Berufswegeplanung unterstützen uns insbesondere Ausbildungslotse & Bereb-Begleiter Arthur Böppler und Frau Burkhardt, die Berufsberaterin Anke Lenk von der Agentur für Arbeit, Ehrenamtliche Helfer des ÜMA-Projektes (Übergangsmanagement Schule-Beruf) und unsere Kooperationspartner sowie viele Betriebe, Unternehmen und Institutionen aus der Region.

Zusätzlich wird unsere Schulgemeinschaft durch die Arbeit von Studierenden, Jugendbegleitern, Ehrenamtlichen, Handwerkern, einer Theaterpädagogin, zwei Musikpädagogen, Referenten der Abendakademie, Personal der Stadtbibliothek und Menschen aus dem Stadtteil bereichert.