Gut gerüstet in die Zukunft.

              

Details zu unseren Kooperationen finden Sie im Archiv.

Die Schülerinnen und Schüler der Kerschensteiner Gemeinschaftsschule haben dank unserer Berufswegeplanung ab Klasse 5 gute Chancen auf Ausbildungsplätze – dafür sind wir bereits dreimal mit dem BORIS-Siegel zertifiziert worden (aktuell im Oktober 2016).

                              

                              Verleihung des BORIS-Siegel 2011

Unseren SchülerInnen wird besonders früh die Möglichkeit gegeben, Erfahrungen mit einem Job zu machen und sie für das Thema „Berufe“ zu motivieren. Wir bieten mithilfe unserer Partner ein breites Spektrum an Möglichkeiten

  • sich theoretisch und praktisch damit auseinanderzusetzen
  • zu orientieren
  • Stärken, Schwächen und Interessen herauszufinden
  • sogenannte Schlüsselkompetenzen wie verantwortungsbewusstes Handeln, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Persönlichkeitsstärkung und Gemeinschaftsgedanke auszubilden
  • gelungene Bewerbungen zu schreiben
  • Einstellungstests zu üben 
  • sich mit Azubis aus verschiedenen Betrieben auszutauschen
  • Betriebsbesichtigungen vorzunehmen

 


Überblick über unsere Berufswegeplanung

--> Power Point Berufswegeplanung
 

InternExternBesondere Angebote
P
o
r
t
f
o
l
i
o

/

Q
u
a
l
i
p
a
s
s
Klasse 10         HS: 6 Wochen Praktikum 
WRS: mind. 1 Woche Praktiukum, Ausbildungshelfer
Einstellungstest der PolizeiBerufe Parcours (alle 2 Jahre)

Unterstützung durch Teach First Fellow

Metallbus

Kooperation mit Betrieben (SCA, Daimler, Unilever, HWK)
Klasse 91 Woche Praktikum,
Ehrenamtliche Helfer
Bereb (individuell),
Besuch Agentur für Arbeit
Klasse 82 Wochen PraktikumBesuch BIZ & Agentur für Arbeit,
1 Woche Handwerkskammer,
1 Tag VBO (Bewerbungsgespräch)
Klasse 7Schnupperpraktikum (optional),
Profil AC
1 Woche Handwerkskammer, 
IB (individuell) 2 Tage VBO (Berufsfelder)
Klasse 6        SchülerjobsFirmenbesuche
Klasse 5Wunschberufe, Berufe der Eltern, Orientierung

 

 

Schülerjobs in Klasse 5 und 6

Unsere Kinder werden schrittweise an die Rechte und Pflichten einer Berufstätigkeit herangeführt und erhalten ab der 6. Klasse die Gelegenheit, sich für einen Job an der Schule zu bewerben. Die Jobs kommen nicht nur den Kindern, sondern auch der Schulgemeinschaft zugute: 

Schülercafé: Ein wechselndes Team an 6.-Klässlern hilft im Schülercafé beim Verkauf, beim Abspülen und beim Aufräumen.

Naturteam: Diese SchülerInnen achten auf einen sauberen Schulhof und beseitigen beispielsweise Papierabfälle

Mensadienst: Hier wird das Küchenpersonal unterstützt. Die SchülerInnen reinigen Tische und stuhlen am Ende der Essenszeit auf

Pausenhelfer: Pausenhelfer achten darauf, dass ihre MitschülerInnen sich in den großen Pausen an die Hausordnung halten und friedlich miteinander umgehen

 

Praxisbezug in allen Bereichen

Die Handwerkskammer und der Berufe-Parcours bieten praxisorientierte Aufgaben an, bei denen die SchülerInnen z.B. Brötchen backen, ein Produkt herstellen, Frisuren zaubern, Maße und Gewichte abschätzen, Steine verlegen und vieles andere mehr. Wir legen auch viel Wert auf Praktika, die wir mit den Schülern/Innen intensiv vor- und nachbereiten. Gemeinsam mit den Betrieben werden Profile und Rückmeldungen für den Qualipass erstellt, den die SchülerInnen ihren Bewerbungsunterlagen zufügen.

 

Informationen aus erster Hand

Im Metallbus, bei der AHA-Börse, bei Firmenbesuchen und bei den Besuchen der AfA und des BIZ haben die SchülerInnen die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufe zu informieren, Gespräche mit Ausbildern und Auszubildenden zu führen und Informationsmaterial zu erhalten.

Neu ab dem Schuljahr 2014/2015 hinzu kommen die Ausbildungsbotschafter: Auszubildende stellen in der Schule ihren Beruf und Betrieb vor, sprechen über Voraussetzungen, Anforderungen, Chancen und Möglichkeiten und sind offen für Fragen der SchülerInnen.

 

Individuelle Beratung

Ehrenamtliche Helfer des ÜMA-Projektes (Übergangsmanagement Schule-Beruf) und Kooperationspartner wie der IB (Internationale Bund), Ikubiz und Ausbildungslotsen und -botschafter Herr Böppler und Frau Burkart bieten individuelle Unterstützung bei Bewerbungen, Interessen- und Kompetenzeinschätzungen, der Praktika- und Ausbildungsplatzsuche, der Kontaktaufnahme zu Betrieben und Einstellungsgesprächen.

Ebenso helfen Frau Hamala und Herr Hormuth als Ausbildungslotsen und Frau Knauf, Frau Merkel und Frau Fleischer als Berufseinstiegsbegleiter (Bereb).

Einsatzplan der Ausbildungslotsen und Bereb-Begleiter

Die Berufsberaterin Anke Lenk von der Agentur für Arbeit steht unseren Schülern immer gern zur Seite und berät in allen Fragen der Berufs-und Schulwahl, z.B.:

- Wo finde ich meinen "Traumberuf"?
- Wie komme ich an freie Ausbildungsstellen?
- Welche weiterführende Schule ist die Richtige?
- Was kann ich machen, wenn ich keinen Ausbildungsplatz finde?

 

Links für unsere Schülerinnen und Schüler

https://portal.berufe-universum.de/ über "Berufe suchen" findest du alles kompakt und alphabetisch sortiert

planet-beruf.de/schuelerinnen/ Talente finden, Bewerbungen schreiben und vieles mehr

https://www.ausbildung.de/ gut sortiert nach Sparten, Interessen, Verdienstmöglichkeiten. Mit freien Ausbildungsplätzen

https://www.futureplan.de/career/starte-durch/berufswahltest/ Mit Berufswahltest

www.youtube.com/results

Kurzvideos, die einen sehr guten ersten Eindruck vom Beruf vermitteln