Kerschensteinerschule und Justus-von-Liebig-Schule

Das Konzept der Praxis-Klasse ermöglicht einen reibungslosen Übergang zwischen der Kerschensteiner Gemeinschaftsschule und der Justus-von-Liebig-Schule Berufsschule. Die zweijährige Praxis-Klasse richtet sich vorwiegend an SchülerInnen der 8. und 9. Klassen, die den Hauptschulabschluss voraussichtlich nicht oder nur unzureichend erreichen werden. Lehrerinnen und Lehrer der Kerschensteiner Gemeinschaftsschule und der Justus-von-Liebig-Schule unterrichten gemeinsam und helfen den SchülerInnen so, einen qualifizierten Hauptschulabschluss zu erreichen und gleichzeitig auf die bevorstehenden Ausbildungsanforderungen gut vorbereitet zu sein. Durch die zweijährige Begleitung gelingt es, Übergänge der Schüler und Schülerinnen in Ausbildungsverhältnisse überdurchschnittlich oft umzusetzen.

Die Praxis-Klasse bietet folgende Vorteile:

  • ein Schuljahr mehr Zeit, um einen Schulabschluss zu machen
  • kleine Lerngruppe (max. 14 Schüler)
  • besondere Fördermaßnahmen
  • behutsames, kontinuierliches Heranführen an Berufsschulbildung und Berufsausbildung
  • starke Praxisorientierung durch Berufspraktika im ersten und zweiten Koop-Jahr
  • Erfüllung der Berufsschulpflicht
  • Bessere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt